zur PERSON.

  

Warum GERADE ich RICHTIG bin.

Foto

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Nachbarn,
am 18. September finden die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus und den Bezirksverordnetenversammlungen (BVV) statt.
Das ist für Sie die Gelegenheit darüber zu entscheiden, wie sich unser Umfeld in den kommenden Jahren entwickelt und welche Prioritäten in Berlin und unserem Bezirk gesetzt werden.
Ich wende mich an dieser Stelle persönlich an Sie, um Sie um Ihre Stimme zu bitten.
Warum sollten Sie mich wählen? Warum glaube ich, die beste Politik für uns in Buch, Buchholz und Karow machen zu können?
Im Gespräch mit Freunden in der Gauß-Oberschule in Buch begann ich mich 1993 für Politik zu interessieren, denn mir wurde schnell klar, dass Kritik allein wenig bewirkt. Wenn man etwas verändern will und sich für sein Umfeld einsetzen möchte, dann funktioniert dies nur, wenn man sich aktiv einbringt und in den entscheidenden Gremien seine Stimme erhebt. Diesen Weg habe ich vor über 20 Jahren eingeschlagen und mich neben meinem Studium und der Tätigkeit als Geschäftsführer eines Unternehmens in Karow ehrenamtlich in der BVV für unsere vernachlässigten Ortsteile eingesetzt.

Die Reduzierung des LKW-Verkehrs im Zusammenhang mit dem Ausbau des Berliner Rings, die Verbesserung der Verkehrssicherheit in unseren Ortskernen, eine stärkere Präsenz des Ordnungsamtes im Kiez, Lärmschutz entlang der Stettiner Bahn, eine deutlich intensivere Pflege der Parks und Grünanlagen, verbesserte Verbindungen mit Bus und Bahn, das sind einige Themen, denen ich mich in den letzten zehn Jahren für uns in Buch, Buchholz und Karow angenommen habe und die umgesetzt wurden. Aber es gibt nach wie vor viel zu tun.
Im Abgeordnetenhaus möchte ich mich unter anderem für die Sanierung der Straßen und Gehwege, mehr Sicherheit durch eine Polizeiwache in Buch, die Erweiterung der Jeanne-Barez-Schule, den Ausbau von Kita- und Schulplätzen, Abwasseranschlüsse für alle Grundstücke, Lärmschutz an der Stettiner Bahn, die Pflege und Sanierung der Grünanlagen, die Entlastung der Wohngebiete vom Durchgangsverkehr, keine weiteren Flüchtlingsunterkünfte in der Region, die Pflege und Sanierung der Parks und Grünanlagen und den Verzicht auf Wohnbaugroßprojekte einsetzen.
Ab dem 03. August können Sie Ihre Briefwahlunterlagen beantragen und ganz bequem von zu Hause wählen. Alle wichtigen Informationen finden Sie in Ihren Wahlunterlagen. Fragen zur Briefwahl beantwortet Ihnen das Bezirksamt Pankow telefonisch unter 030.90 295 2400 und im Internet unter http://www.berlin.de/ba-pankow/buergerdienste/wahlamt.html.
Oder Sie geben am 18.September Ihre Stimme im Wahllokal ab.
Natürlich stehe ich Ihnen gern auch unter tel. 030.98 31 93 08, mobil. 0171.69 55 254 und email. info@kraft-berlin.de für ein persönliches Gespräch oder ein Treffen zur Verfügung.
Ich bedanke mich bereits jetzt für Ihre Unterstützung und verbleibe
mit den besten Grüßen, Ihr

Johannes Kraft